12. April 2021, 09:48

97. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder wie "Larissa und Rebecca"

Der bayrische Mnisterpräsident Markus Söder erklärt die Politik zur Kanzlerwahl ähnlich wie "Larissa und Rebecca die Welt erklären" (auf youtube).

Im Internet kann man lesen:

Duell um Kanzlerkandidatur
Söder wirbt für sich und will eine "sexy" Union

08.04.2021, 18:18 Uhr | AFP, rtr
Markus Söder: Kann Bayerns Ministerpräsident auch Kanzler? (Quelle: Sven Simon/imago images)


Söder wartet mit einer Mischung aus Banalitäten und Sebstverständlichkeiten auf, die nichtssagend sind und aus denen auf keine konkrete Maßnahmen zu schließen ist, die also nach der Wahl alles Mögliche sein können. Es ist reines Geblabbel:

Person und Programm müssten "nicht nur von der Partei, sondern auch in der breiten Bevölkerung akzeptiert werden", "Regierungsprogramm der Zukunft" und die Person des Kanzlerkandidaten "glaubwürdig verschmelzen", "Beides muss auf der Höhe der Zeit sein und in die Zukunft weisen."
Letztlich: Deshalb müsse den Menschen ein Angebot gemacht werden, das ein modernes Gesellschaftsbild mit kompetentem und seriösem Regierungshandeln verbinde. "Die Union muss also sexy und solide zugleich sein."

Fazit:
"Larissa und Rebecca" könnten "die Welt Politik" nicht besser erklären.


Weiterhin zu der Frage ob Markus Söder auch Kanzler kann (Markus Söder: Kann Bayerns Ministerpräsident auch Kanzler? (Quelle: Sven Simon/imago images)

Antwort:
Wie die deutsche Vergangenheit gezeigt hat, kann „jeder oder jede“ die Deutschen führen, deutscher Kanzler*in oder Führer der Nation werden, wie z.B. Wilhelm der Zweite (Kaiser), Adolf Hitler (Führer), Angela Merkel (Kanzlerin) – es kommt bei dem nur wenig "vernunftbegabten" Wesen Mensch offensichtlich nur auf die Umstände an.

D.G.W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


03. April 2021, 09:51

96. Deutschland gegen Nordmazedonien 1 zu 2 (Tore)

Die deutsche Fußballnationalmannscha­ft hat gegen Nordmazedonien so gespielt, wie Yogi Löw aussieht: im Horizont beengt, um nicht zu sagen, beschissen.

Es hat sich wieder erwiesen, dass der Yogi nicht lernfähig ist. Seit Jahren schon macht die deutsche Nationalmannschaft immer die gleichen Fehler und zeigt die gleichen Schwächen. Der Yogi ist nicht in der Lage diese zu erkennen und in Folge dessen auch nicht abzuschaffen.
Dieser Mangel an Durchblick und an Fähigkeiten die in einer Position gebraucht werden, ist leider allgemein in Deutschland gerade in den Führungsebenen gegeben, ob diese nun Experten genannt werden, ob sie zur sogenannten Elite gehören, ob sie Führungskräfte in Wirtschaft, Politik, Religion, Bildung und Wissenschaft, usw. sind.

D.​G.​W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


31. März 2021, 20:19

95.(F) A propos de l'avenir de l'homme (homo sapiens)

L'homme ne fait pas tout de travers; mais il fait encore trop de mal pour survivre sur terre.

D.G.W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


31. März 2021, 11:37

95.(E) About the future of man (of homo sapiens)

Man doesn't do everything wrong; but he is still doing too much wrong to survive on earth.

D.​G.​W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


31. März 2021, 11:36

95. Über die Zukunft des Menschen (homo sapiens)

Der Mensch macht nicht alles falsch; aber dennoch macht er zu viel falsch, um auf der Erde zu überleben.

D.​G.​W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


31. März 2021, 11:22

.

..

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


30. März 2021, 22:20

94. Frauenschschwachsinn in der Regierung der Bundesrepublik Deutschland

Im Internet kann man lesen:

Nachrichtenarchiv - 27.​03.​2021 10:​00 Uhr

Karliczek will eine Milliarde Euro für Corona-Nachhilfe ausgeben


Eine Milliarde für Nachhilfeunterricht will die Ministerin Karliczek ausgeben? Beim Geldausgeben ist diese „junge und neue“ (Forderung von Söder) Führungs- und Regierungsgeneration und von dieser besonders die Menschen, die wohl nie „gearbeitet“ haben, schnell dabei Milliarden auszugeben. Wer Interesse hat sich zu bilden, kommt auch ohne Geld weiter - oder auf eigene Kosten, wie das bei uns war. Heute werfen die Verantwortungslosen, die sich gerne als die in Verantwortung stehenden ausgeben, mit Geld um sich, für das andere Menschen arbeiten müssen.

Jetzt, heutzutage, für Nachhilfeunterricht Geld auszugeben, wenn in den Schulen eh zu viel nutzloses Zeug vermittelt wird, ist einfach schlecht. Von der Fülle des vermittelten Stoffes, wird eh nur ein Bruchteil gebraucht. Es wird zu viel an sogenanntem "Wissen" vermittelt, was die Menschen nie brauchen. Letztlich finden sich diese so gebildeten Menschen später als Fachidioten in der Gesellschaft wieder, die die einfachsten Zusammenhänge außerhalb ihres engen Bereiches nicht verstehen – so wie unsere Minister. Das ist auch nicht anders zu erwarten, da die meisten Minister "nicht vom Fach" sind. Die meisten Minister sind also nicht einmal Fachidioten, weshalb sie ein Heer von Beratern neben sich brauchen, die dann alle wieder ihre eigenen Interessen haben, die selten der Allgemeinheit dienlich sind. Diese Art der Zucht (und Aufzucht) von Unfähigen weiter so zu betreiben, kann nur Untergang bedeuten. Und dieser hat sich schon angedeutet und ist in vollem Gange.

D.​G.​W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


12. März 2021, 13:55

93. Die schäbige und schändliche Demokratie der Bundesrepublik Deutschland

(DiP - Das ist Psychologie. Dieser Beitrag ist aus psychoanalytischer Sicht besonders wertvoll!​​)

Im Internet kann man lesen:

Vorwürfe gegen Union
Steinmeier zu CDU-Maskengeschäften: "schäbig" und "schändlich"

12.​03.​2021, 10:​25 Uhr | dpa

Weiterhin kann man dort Folgendes lesen:

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Geschäfte einzelner Unions-Abgeordneter mit Corona-Schutzmasken als "schäbig" und "schändlich" verurteilt. Die bekannt gewordenen Fälle persönlicher Bereicherung verdienten nicht nur Empörung – "sie sind Gift für die Demokratie", sagte er am Freitag laut Redemanuskript bei einem digitalen Kongress der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".


Meine Stellungnahme und Aufklärung:
Was der Bundespräsident Walter Steinmeier hier verurteilt, ist nur das, was auffällt, weil es von einzelnen Personen des Parlaments (Bundestag) verübt wurde.
Wenn jedoch ähnliche Schandtaten von allen Politikern gemeinsam (also von dem Kollektiv) verübt werden und sich alle gemeinsam bereichern oder "undemokratisch" verhalten, was durch verschiedene Gesetze, Vorschriften und der praktizierten turbokapitalistischen Ausrichtung und Praxis in unserer sogenannten "Demokratie" gegeben ist, dann fällt das nicht auf und es regt sich keiner darüber auf!

Ein Fazit
Wenn es nur diese Einzelfälle gäbe, wäre die "Demokratie" (falls es eine solche überhaupt gibt) faktisch nicht in Gefahr. Insofern es sie - die Demokratie - gibt, ist sie grundsätzlich deshalb in Gefahr, weil das vom Kollektiv der Politiker Praktizierte (Gesetze, Vorschriften, Gebühren, usw.​) eine größere Gefahr und mehr "Gift" für die Demokratie ist, als das was von Einzelnen ausgeht.
Von diesem Umstand lässt sich jedoch ablenken, wenn einzelne Abweichler verfolgt und an den Pranger gestellt werden. Das heißt, die Verurteilung Einzelner ist eine gute Gelegenheit der Verschleierung der Tatsache, dass das Kollektiv selbst die Demokratie oder die Gesellschaft gefährdet.

D.​G.​W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


21. Januar 2021, 22:13

92. Immer mehr kaputte Köpfe in der deutschen Politik

Es gibt immer mehr kaputte Köpfe in der deutschen Politik - der von Friedrich März kommt hinzu.

Nachdem Friedrich März am 16. 01.​2021 nicht zum neuen Parteivorsitzenden der CDU gewählt wurde und darauf einen Posten im Präsidium abgelehnt hatte, bietet er sich an, den Posten des Wirtschaftsminister Altmaier zu übernehmen. Also als Verlierer stellt er die abwegige Forderung für ihn das Kabinett (die Regierung) umzustellen!

Man muss sich diese - was ist es? Frechheit, Schwachsinn, Blödheit, Realitätsverlust? vorstellen!

In der Süddeutschen Zeitung kann man dazu lesen:

„Für manche würde nach zwei Niederlagen eine Phase der Demut folgen. Nicht so bei Friedrich Merz. Er will Wirtschaftsminister werden - sofort.​“

Nachher erklärte März, dass er nicht für das Präsidium angetreten sei, weil er als Mann auf die Kandidatur zugunsten der Frauen verzichtet hätte:

"In das Präsidium wären bei meiner Bewerbung noch weniger Frauen gewählt worden. Ich habe mich deshalb entschlossen, zugunsten der Frauen auf eine Kandidatur zu verzichten.​"

Das kann er sagen, aber dass ihm das kaum jemand glauben würde, zeigt auch, wie ungeniert und kaputt Politikerköpfe sein können.

Früher wäre so etwas in Deutschland (der BRD) nicht möglich gewesen. Heute in der neuen BRD unter der Frauschaft (Herrschaft ist es wohl nicht mehr) von Angela Merkel ist alles möglich.

D.​G.​W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


17. Januar 2021, 10:26

91. US-Demokraten projizieren ihre Eigenschaften auf Donald Trump

(DiP - Das ist Psychologie. Dieser Eintrag ist aus psychoanalytischer Sicht besonders wertvoll!)

US-Demokraten projizieren ihre Eigenschaften auf Donald Trump - wieso?

Im Internet kann man lesen:

Zweifel an Zurechnungsfähigkeit
Donald Trump und das Problem mit dem Atomkoffer

17.​01.​2021, 06:​19 Uhr | Sylvie Lanteaume, AFP

Donald Trumps Amtszeit ist nur noch wenige Tage lang. Doch die Demokraten befürchten für diese Zeit noch das Schlimmste: Er hat als Präsident die alleinige Macht über die gefährlichste Waffe der Welt.



Auseinandersetzungen zwischen Menschen oder Gruppen von Menschen sind typische Situationen in denen Menschen ihre – ihnen nicht bewussten - ("schlechten") Eigenschaften auf andere Menschen projizieren. Projizieren bedeutet, eigene nicht bewusste Eigenschaften (also verdrängte Eigenschaften) anderen Personen zuzuordnen oder vorzuwerfen. Und das ist bei den US-Demokraten jetzt in Bezug auf Donald Trump der Fall. Denn obwohl Trump, anders als seine Vorgänger Obama und Clinton von den US-Demokraten, die militärischen Aktivitäten der USA abgebaut hat, verdächtigen sie ihn, er könnte die gefährlichste Waffe einsetzen – die atomaren Waffen. Hier wirkt die verdrängte Tatsache, dass es der US-Demokrat Harry Truman 1945 war, der den Befehl gab, Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki abzuwerfen, obwohl Japan damals bereits verteidigungsunfähig war.

Nebenbei:
Ebenso hochgespielt und teils Projektion ist die Unterstellung, dass Trump zum Sturm auf das Weiße Haus angestachelt oder verführt hätte. Auch hier ist ein großer Teil Projektion der dunklen Seiten der Demokraten auf den Republikaner Trump, was auch zu den widerlichen Üblichkeiten im Kampf um die Macht in der Politik gehört.

D.​G.​W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren

Seite 1 von 13

 

 




 

Besucherzähler:

969723

   

  






     01.04.2021    966.900

     11.03.2021    963.279

     01.12.2020    949.274 

     01.11.2020    945.560

     01.10.2020    941.180

     01.09.2020    936.510

     01.08.2020    932.060

     01.07.2020    928.406

     01.06.2020    924.494

     01.05.2020    921.215

      01.04.2020    918.562

      01.03.2020    915.750

      01.02.2020    913.700 

      01.01.2020    911.156 

      01.01.2019    858.098

      01.10.2018    843.834