16. Juli 2021, 13:29

108. Armes deutsches Volk – "alle" betrügen dich!

DiP (Prädikat: Das ist Psychologie!​)

Im Internet konnte man lesen:

Ex-Verfassungsrichter Kirchhof
"Strafzinsen enteignen die deutschen Sparer"
Von Florian Schmidt
05.07.2021, 19:56 Uhr

Postbank, ING, Commerzbank: Immer mehr Banken reichen die negativen Zinsen der Europäischen Zentralbank an ihre Kunden weiter. Der frühere Verfassungsrichter Paul Kirchhof hält das für unvereinbar mit dem Grundgesetz.
Der Grund: Millionen Sparer in Deutschland würden durch diese Gebühren enteignet. "Ein klarer Rechtsbruch", sagt Kirchhof. Denn: "Die EZB hat dafür gar kein Mandat, sie handelt ohne Auftrag und ohne demokratische Kontrolle."
"Das Vermögen der Sparer schrumpft zusammen"
"Strafzinsen enteignen die deutschen Sparer", sagt Kirchhof. "Sie schränken die individuelle Freiheit ein, mit meinem Geld zu machen, was ich will."
Was er damit meint: Durch den negativen Einlagenzins sorgt die EZB dafür, dass die Geschäftsbanken dafür zahlen müssen, wenn sie Geld bei der EZB parken. Mehr dazu lesen Sie hier. Diese Ausgaben holen sich die Banken inzwischen immer öfter bei den Sparern zurück.

Kirchhof: "Indirekt beraubt die EZB die Sparer damit der Möglichkeit, ihr Geld einfach auf einem Sparkonto zu belassen, denn dort schrumpft das Vermögen zusammen." Wo genau dabei der Rechtsbruch beginnt, den der Staatsrechtler sieht, ist schnell erklärt:
Normalerweise obliegt es einzig dem Staat, in Deutschland also der Bundesregierung und dem Bundestag, in die Vermögensverhältnisse seiner Bürger einzugreifen; etwa über Steuern, die den Reichtum umverteilen. "Die EZB wiederum darf das nicht", so der Staatsrechtler. "Ihre Aufgabe ist es allein, für Geldwertstabilität zu sorgen, also dafür, dass die Inflation nicht außer Kontrolle gerät."

Seine Gedanken hat der Staatsrechtler, der von 1987 bis 1999 Richter in Karlsruhe war, jetzt in einem neuen Buch zusammengetragen, das er am Montag gemeinsam mit Ex-Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) vorstellte.


Fazit: Heuchelei der Elite
Kirchhof stellt fest, was in einem Rechtsstaat nicht sein dürfte, schlecht, falsch oder rechtswidrig ist . Er stellt aber nur fest und spielt sich als großer Durchblicker auf. Das machen sie alle da oben, die Politiker, die Eliten in allen Fachgebieten, tun aber nichts gegen rechtswidrige, das Volk benachteiligende Entwicklungen und Zustände! Das tun sie absichtlich (oder aufgrund von Verdrängung und Verschleierung unbewusst) nicht, denn sie leben (gut) in und von diesen beklagenswerten und rechtswidrigen Zuständen in der BRD, der Europäischen Union (EU) und in der Welt.
So schreiben die beiden, Kirchhof und Steinbrück, ein Buch darüber, kassieren für Vorträge für einen Normalbürger traumhafte Summen und tun effektiv nichts gegen die Zustände, die sie beklagen! Zu dieser Sorte gehören viele Prominente in Deutschland, z.​B. Eckart von Hirschhausen. Er beschwert sich zur Zeit (z.​B. in der Sendung bei Maybrit Illner am 15. Juli 2021) darüber, dass die Politik nicht genügend tut, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren, tut aber selbst auch nichts als feststellen, wie schlimm es ist und sich darüber zu beklagen! Warum ist das so? Weil, wie gesagt, er - Hirschhausen - und andere der Elite von diesen Zuständen, in denen der Staat versagt und das Volk nicht schützt, profitieren.
Nicht nur dass der Staat das Volk nicht schützt, der Staat beteiligt sich selbst an dessen Irreführung und Benachteiligung, was dann dazu führt, dass sich "andere" bereichern.
Diese Menschen sind bereits Millionäre und tun so als hätten sie etwas fürs Volk übrig. Es hat sich also nichts geändert! Doch, es ist schlimmer geworden, währenddessen erhält Angela Merkel in den USA wieder einen Ehrendoktortitel von schwachsinnigen Amerikanern (der Johns-Hopkins-Universität).

D.G.W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


12. Juli 2021, 11:18

107. "Im Namen des Volkes" - aber im Interesse des Systems, der Herrschenden und Machthabenden

Im Internet kann man lesen:

Landgericht Leipzig  
Strafzinsen von Sparkasse Vogtland sind zulässig
08.07.2021, 12:50 Uhr | mak, AFP

Es ist ein wichtiges Urteil – und eine Schlappe für die Verbraucherzentrale Sachsen: Strafzinsen auf Girokonten für Neukunden sind zulässig. Das Urteil dürfte eine Signalwirkung haben.
Von der Sparkasse Vogtland erhobene Negativzinsen auf Girokonten für Neukunden und das Kontomodell wechselnde Bestandskunden sind zulässig. Das entschied das Landgericht in einem am Donnerstag verkündeten Urteil.


Die Urteile werden "im Namen des Volkes" ausgesprochen, – ja, aber im Interesse der Herrschenden und derer die die Macht haben und nicht im Interesse des Volkes. Das ist ein großer Unterschied, das ist Heuchelei!
Es ist von der Justiz und von ihren Urteilen nicht zu erwarten, dass sie im Interesse des Volkes sind, obwohl sie "im Namen des Volkes" ausgesprochen werden.
Eine Rechtsprechung dient zunächst dem System und denen die im System herrschen*frauschen (klingt komisch-blöd, soll aber im Sinne gendergerechter Rechtschreibung sein)! Die Machthabenden sagen was recht ist.
So wie bei Hitler das rechtens war, was im Interesse der herrschenden Nazi war, so ist heute das recht, was im Interesse derer ist, die die Macht haben.

Weiter kann man lesen:

Grundsätzlich kann die Sparkasse dem Gericht zufolge für die Verwahrung von Geldern in Neuverträgen als Sonderleistung ein Entgelt verlangen. Es dürfe auch nicht unberücksichtigt bleiben, dass den Banken durch die Zahlung von Einlagegeldern bei der Europäischen Zentralbank (EZB) für die Verwahrung von Geldern auf den Girokonten "erhebliche finanzielle Belastungen entstehen".

Es entstehen "Belastungen", aber diese entstehen zu unrecht. Sie sind z.B. von EU-PLAYERN wie Draghi aufgezwungen und bedeuten Unrecht, denn die Grundprinzipien und Aufgaben der Banken werden verlassen und nicht beachtet.
Durch die Machthabenden wird Unrecht zum Recht erklärt:
Die genannte Belastung der deutschen (und anderer) Banken durch die Europäische Zentralbank (Haupttäter Draghi - er erhielt das Bundesverdienstkreuz "von Steinmeier und Heiko Maas", beide keine "Experten" sondern eher Pfuscher) ist unrecht und dieses Unrecht wird an das Volk weiter gegeben. Es wird also Unrecht von oben nach unten in die Welt gesetzt und als Recht bezeichnet. Warum wird das Unrecht nicht dort gestoppt, wo es entsteht? Antwort: Weil die Herrschenden daran kein Interesse haben!
Deutschlands Justiz als Marionette der EURO-Player (Draghi) spielt hier einfach nur mit und begeht damit einen Betrug am eigenen Volk. Es fehlt allerdings ein Urteil: "Betrug im Namen des Volkes" - kann ja noch kommen, mehr Absurdes ist zu erwarten!

Fazit: Heuchelei der Herrschenden
Die Herrschenden heucheln Handeln im Interesse des Volkes und machen das Gegenteil.
Diese Urteil zeigt nicht nur die Heuchelei, die auch im Grundgesetz angelegt ist, es zeigt auch wie Unrecht von oben nach unten weiter gegeben wird, wenn es im Interesse der Machthabenden und Herrschenden ist.
Es zeigt die Korruption die zur Zeit in den „westlichen“ Länder herrscht und *frauscht!

D.G.W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


09. Juli 2021, 09:53

106. Die Tragik des deutschen Volkes !

Im Internet kann man lesen:

Grünen-Kanzlerkandidatin  
Die Tragik der Annalena Baerbock
Von Sven Böll, Bastian Brauns, Tim Kummert
08.07.2021, 11:08 Uhr

Annalena Baerbock auf dem Grünen-Parteitag: Der Rückhalt in der eigenen Partei ist trotz der Anfeindungen groß. (Quelle: imago images)


Hier wird von der Tragik der Annalena Baerbock, einer Person, geschrieben. Aber da steckt viel mehr dahinter als nur die "Tragik dieser Frau". Es ist vielmehr die Tragik der BRD, dass eine solche Frau überhaupt Kanzlerkandidatin wurde. Vielleicht würden die Schreiberlinge dieses Artikels das auch so sehen wollen, haben aber wiederum Angst als frauenfeindlich abgetan zu werden.
Die Tragik der BRD zeigt sich in deren Niedergang. Wer dies ernsthaft beurteilen will, der schaue zurück und stelle fest, was tatsächlich noch von der "Blüte der BRD" geblieben ist: eine Verwelkte.

Diese "Tragik" zeigt sich auch wiederum darin, dass Deutschland in der Elite nichts mehr "Vernünftiges" zu bieten hat. Deutschland ist leider von oben her kaputt!
Vernünftige Menschen, Ideen, Vorschläge haben keine Chance mehr. Deutschland ist von den Herrschenden (besonders in der Frauschaftszeit - früher sagte man Herrschaftszeit - von Angela Merkel) in beinahe allen Belangen auf niedrigstes Niveau heruntergezogen worden.


Die eigentliche Tragik ist die des deutschen Volkes!
Die noch größere Tragik ist dabei, dass das deutsche Volk von "solchen" Menschen regiert wird. Wahrlich das deutsche Volke hätte und hat es verdient von anderen Menschen regiert zu werden, als von solchen die es in Kriege hinein zieht oder von solchen wie heute, die die Interessen des eigenen Volkes nicht mehr vertreten. Außerdem: Interessen derer zu unterdrücken von deren Arbeit das Wohlergehen abhängt, ist mehr als nur "eine Gefahr" - es ist Untergang.

Ein Fazit
Auch dieser Artikel zeigt, wie eh und je einzelne Personen im Mittelpunkt stehen und das Schicksal eines Volkes bestimmen, woran sich nichts geändert hat. Das war im Kaiserreich so, das war bei Hitler so und ist jetzt wieder so.
Nach der Zerstörung in den Kriegen gab es "Glanzzeiten", wie die Weimarer Republik und dann die Aufbauzeit der BRD mit dem Wirtschaftswunder. Jetzt folgt die Zerstörung dessen, was aufgebaut wurde. Diese Zerstörung erfolgt nicht durch einen neuen Krieg. Sie erfolgt durch das dilettantische Regieren unfähiger Politiker und sie ist "nachhaltig." Nach dieser "langsamen und nachhaltigen" Zerstörung der Bundesrepublik Deutschland durch die eigene Führung (nicht anders als bei Kaiser Wilhelm II. oder Adolf dem Hitler) gibt es keinen Aufbau wie nach den zwei Weltkriegen!

Weiteres Fazit
Man sieht an diesem Artikel auch den engen Horizont der Schreiberlinge (Journalisten, Kolumnisten, Berichterstatter, usw.) und deren enge Betrachtung, wie hier auf eine Person reduziert:
Schon engere Zusammenhänge sehen sie nicht, die ins Weite führen schon gar nicht. Es ist das, was allgemein unter Verblödung zu verstehen ist.

D.G.W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


01. Juli 2021, 23:01

105. Kanzlerkandidatin A. Baerbock im Trend der Zeit: Tricks , Lügen, etc.

Im Internet kann man lesen:

Nach Plagiatsvorwürfen
Baerbock verteidigt sich: "Ich habe kein Sachbuch geschrieben"

01.​07.​2021, 20:​44 Uhr | cck, dpa, rtr

Das Buch sei eine Zusammenstellung aus ihren politischen Erfahrungen, außerdem seien "ganz viele Ideen von anderen" mit eingeflossen.​ Sie habe aber sehr deutlich gemacht, dass sie öffentliche Quellen genutzt habe.​ Ihre Partei habe deutlich gemacht, dass es bei dem Buch keine Urheberrechtsverl­etzungen gebe. Sie habe dieses Buch geschrieben, um zu erklären, "wer ich bin und was mich antreibt", sagte Baerbock.


Mit ihren Ausreden, „Begründungen“, usw. passt Analena Baerbock in das politische System von Tricks, Lügen, Betrug, Verschleierungen, Diskussionen auf niedrigstem und verworrenem Niveau (siehe auch EU-Niveau der EU-Funktionäre), das Merkel nicht gegründet, aber weiter ausgebaut hat.

Fazit:
Wenn nachfolgende Politiker dieses System nicht abschaffen und wieder zu nur Sachlichkeit zurückkommen, geht Deutschland in jeder Hinsicht kaputt.

D.​G.​W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


30. Juni 2021, 13:41

104. Joachim (Jogi) Löw „krank und kaputt“ im Kopf

DiP (Prädikat: Das ist Psychologie!​)

(Zwei zu Null gegen England - auch darum geht es hier)

Ist Jogi Löw ein Sadist oder nicht fähig folgerichtig (logisch) zu überlegen, oder beides?

1. Ein Expertenteam einzuschalten – womöglich in einer Runde bei Markus Lanz - ist nicht mehr notwendig, weil Löw aufhört und der nächste Millionenempfänger auf diesem Posten schon feststeht.

2. Aber vielleicht helfen einfache Überlegungen weiter.
Löw wechselte immer wieder Spieler in den letzten Minuten ein! Wie muss sich ein Spieler dabei vorkommen, wenn er sich für zumindest so gut hält, wie einer mit dem er ausgewechselt wird? Ich meine: gedemütigt oder erniedrigt!
So geschah es auch am 29.​06.​2021 im Spiel gegen England. Löw wechselt in den letzten Minuten drei Spieler ein (Sane, Can, Musiala sogar nach der offiziellen Spielzeit, vorher Gnabri).
Müller, der wie ein Irrer auf dem Platz herumgelaufen ist und mit den Armen herumgefuchtelt hat, beinahe ein Tor verursacht und eines vergeben hat, wechselt Löw zuletzt ein.

Was für eine „Überlegung“ steckt dahinter, einen oder mehrere Spieler in den letzten Minuten einzuwechseln, um ein Spiel noch zu gewinnen oder unentschieden zu machen? Da muss man doch davon ausgehen, dass diese Spieler so gut sind, in wenigen Minuten das zu schaffen, was andere in einer beinahe ganzen Spielzeit nicht geschafft haben. Ansonsten ist ein Zweck und Ziel für die Aus-Einwechselung gar nicht gegeben. Davon muss man ausgehen.
Folgerichtig (logisch) wäre diese Spieler, die einen Ausgleich in wenigen Minuten schaffen sollen, gleich von Anfang spielen zu lassen! Diese könnten dann folgerichtig in der viel längeren Zeit ihres Einsatzes, noch mehr Tore erzielen! Offensichtlich ist das für einen Jogi "zu hoch", aber bei dem eingeschränkten Horizont (seine Stellungnahme machen ihn deutlich) plausibel.

Fazit 1:
Dass Löw diese „Retter in letzter Minute“ nicht gleich von Anfang an spielen lässt, zeigt die fehlende Logik (Folgerichtigkeit) und/​oder seinen Sadismus (die Retter demütigen – die Nichtexperten sprechen auch von Joker).


Dann kann man noch lesen: „DFB-Elf bei der EM 2021: Löw hat sein Denkmal selbst wieder eingerissen“

Ein Denkmal hat Löw nie verdient. Das wäre so, als würde man Angela Merkel ein Denkmal für die Erfolge der Deutschen in wirtschaftlicher Hinsicht setzen.
Aber die Medien (Journale, Fernsehen, Zeitschriften, usw.) schaffen es aus Versager Helden zu machen, aus Nichtswissenden Wissende - warum auch nicht, es hindert sie niemand daran und das Grundgesetz steht mit der Meinungsfreiheit (einschließlich Narrenfreiheit) auf ihrer Seite. Die Väter und Mütter des Grundgesetzes können nichts mehr dagegen tun, selbst wenn sie das so nicht gewollt hatten - "die Geister die sie riefen, sie sind nun da und sie werden sie nicht los" (frei nach Goethes Zauberlehrling).

Die Medien sind auch heute (nicht nur bei Hitler) ein Teil der Propaganda der jeweils Herrschenden und für diese da. Das tun die Medien dann vor allem, indem sie Personenkult betreiben. Früher war es ein Adolf der "vergöttert" wurde; heute sind es andere in Politik, Sport, Unterhaltung (die Stars), deren Herschafft (und Frauschaft) die Medien dienen, um selbst gesicherte "Arbeitsplätze" zu haben Es hat sich in dieser Hinsicht grundsätzlich nichts geändert.

Fazit 2:
Weder Löw noch Merkel haben sich ein Denkmal verdient. Es sind die deutschen Fußballer und die deutschen Menschen, die die Erfolge nicht durch oder wegen Löw und Merkel errungen haben, sondern trotz dieser und deren schlechten und destruktiven Führung.

D.​G.​W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


28. Juni 2021, 11:34

103. Westliche Idiotie, Frechheit und Unverschämtheit

Im Internet kann man lesen:

Vor Halbinsel Krim
USA und Ukraine starten riesiges Militärmanöver
27.06.2021, 19:38 Uhr | dpa
Ein Schiff der US-Navy auf dem Weg ins Schwarze Meer: Insgesamt wollen sich 32 Länder an der Militärübung beteiligen. (Quelle: REUTERS/Yoruk Isik/Reuters)
Russland fühlt sich bedroht: Schon ein einzelnes britisches Militärschiff hatte für Unruhen gesorgt. Nun versammeln sich Soldaten aus 32 Ländern zu der bislang größten Militärübung im Schwarzen Meer.

Wenige Tage nach einem Zwischenfall mit einem britischen Kriegsschiff im Schwarzen Meer beginnt dort am Montag ein internationales Manöver. An der Militärübung "Sea Breeze" (Meeresbrise), die von den USA und der Ukraine geführt wird, werden sich Tausende Soldaten sowie Dutzende Schiffe und Flugzeuge aus insgesamt 32 Ländern beteiligen. Das Manöver im Schwarzen Meer solle etwa zwei Wochen dauern, teilte das US-Militär mit.


Fazit: Provokation und Heuchelei des Westens
Der Westen rückt mit seinem Militärmanöver nah an Russland heran, obwohl er wissen kann, dass dies für Russland eine Bedrohung bedeutet. Trotz solcher Provokationen berichten die westlichen Medien stets von der Provokation der anderen (z.B. China, Russland) oder von den Gefahren, die von diesen ausgehen.
Das Verhalten des Westen ist pervers und widersprüchlich: er spricht von Entspannung und Abrüstung, macht aber das Gegenteil von dem, was dazu beitragen würde.

D.G.W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


25. Juni 2021, 10:56

102. Gesetze und ihre Schande !

Im Internet kann man lesen:

Rechtliche Schritte gegen Ungarn  
Von der Leyen: "Dieses Gesetz ist eine Schande"
23.06.2021, 10:55 Uhr | dpa

Ungarn hat ein Gesetz gebilligt, das die Informationen über Homosexualität einschränkt. Die Europäische Union kritisiert das scharf – und kündigt Konsequenzen an. Ministerpräsident Orbán weist die Anschuldigungen zurück.
EU-Kommissionspräsidentin Ursul​a von der Leyen hat ein entschiedenes Vorgehen gegen das umstrittene ungarische Gesetz zur Einschränkung von Informationen über Homosexualität und Transpersonen angekündigt. Das Gesetz diskriminiere Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung und verstoße gegen fundamentale Werte der Europäischen Union, sagte von der Leyen am Mittwoch in Brüssel. "Dieses ungarische Gesetz ist eine Schande."


Schande? Mag sein oder auch nicht! Aber zunächst einmal ist es eine Schande wie Ursula von der Leyen zu dem Posten der EU-Kommissionspräsidentin gekommen ist. Dafür sollte sich von der Leyen und die EU (Europäische Union) schämen.
Dazu kann man wieder lesen (Ein Kommentar von Steffen Dobbert, Straßburg, 16. Juli 2019, 23:50 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE):

Mehr als die Hälfte der Bürgerinnen und Bürger in der Europäischen Union sind der Meinung, dass ihre Stimme in der EU etwas zählt.
Wer bei der Europawahl wählte, dachte an Spitzenkandidaten wie Manfred Weber oder Frans Timmermanns, ganz sicher nicht an die damalige deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.
Wie Ursula von der Leyen binnen weniger Tage von der Chefposition beim deutschen Verteidigungsressort in das mächtigste Amt der EU kam, ist deshalb ein Skandal. Ganz unabhängig von ihrer Person: Ihre Kür zur EU-Kommissionspräsidentin hat das erst 2014 eingeführte Spitzenkandidatenprinzip, das die EU näher an ihre Bürger rücken und demokratischer machen sollte, ad absurdum geführt. "Die EU", wie die drei Institutionen – der Rat, die Kommission und das Parlament – vielerorts in Europa bezeichnet werden, hat ihre Bürger getäuscht. Wochenlang waren Weber und Timmermanns als Spitzenkandidaten der beiden größten europäischen Parteifamilien durch den Kontinent getourt und hatten sich in TV-Duellen gestritten. Doch am Ende bekommt den Job eine Person, die Anfang Juni die wenigsten der 500 Millionen Bürger überhaupt kannten.


Fazit
Es zeigt sich auch hier, wie Funktionäre - hier die Europa-Funktionäre - das Volk hintergehen, wobei sich gerade die führenden Funktionäre auszeichnen.
Auch hier steckte wieder die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihren Tricks dahinter, dazu wie gezeigt die deutsche Ursula von der Leyen und es sieht danach aus, dass Deutschland Europa, wie schon mindestens zweimal geschehen, in den Abgrund führt.

D.G.W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


14. Juni 2021, 15:06

101. G7: Der Westen und die Nato sehen Gespenster

Der Westen und die Nato sehen in China und Russland Bedrohungen.

Im Internet kann man lesen:

Gipfeltreffen in Brüssel  
Wie sich die Nato China vorknöpfen will
14.06.2021, 08:18 Uhr | dpa
Beim ersten Gipfel mit US-Präsident Biden will die Nato Strategien für alte und neue Rivalen festlegen. Dabei sollen neuen Bedrohungsanalysen Rechnung getragen werden.


Der Westen und die Nato sehen Gespenster und Bedrohungen (Feinde und Gegner) in China und Russland, um von den eigenen persönlichen Schwächen und den eigenen System-Schwächen abzulenken und Gründe für ihre Daseinsberechtigung aufrecht zu erhalten. Schließlich lassen sich auf dieser Grundlage hochdotierte Posten im Westen und in der Nato einnehmen.

Bemerkung:
Vergessen wir aber nicht, dass "der - unser - Westen" (nur) aus bestimmten Menschen besteht, die an der Spitze stehen und andauernd nach Feinden suchen, um etwas zu tun zu haben. So entsteht deren Gesinnung von Bedrohungen. Es ist nicht das Volk des Westens, das so ausgerichtet ist und in China oder Russland eine Bedrohung sieht!
Der gescheite Mensch im Westen sieht sogar die Bedrohung im eigenen Lager, im eigenen Land und in der eigenen Regierung, so wie es meistens war und ist.

Im Weiteren wird „China – die neue Bedrohung“ und „Russland – die alte Bedrohung“ genannt, obwohl bislang der größte "Aggressor" auf der Welt die USA, zu der sich langsam die EU hinzu gesellt hat, war.
Über diese Tatsache versucht "der Westen" hinweg zu täuschen und davon abzulenken.
Für solche Ablenkungsmanöver gibt es im Gehirn dieser Menschen eine Funktionsweise die sich VERDRÄNGUNG nennt, der zufolge die eigenen zu verurteilenden Taten, die sie (die Führer des Westens) selbst begangen haben, nun auf Russland und China projizieren.

D.G.W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


14. Juni 2021, 14:55

.

..

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


27. Mai 2021, 21:00

100. Lukaschenko hat vom Westen gelernt !

Im Internet kann man lesen:

Meinung / Nach Flugzeug-Eklat in Belarus  
Das ist eine billige Täuschung

Von Patrick Diekmann
26.05.2021, 12:09 Uhr

Die Sanktionen gegen Belarus nach der Entführung des Ryanair-Fliegers beeindrucken Machthaber Lukaschenko nicht. Ihre Doppelmoral steht der EU im Weg, von dem Konflikt profitiert Russland. Europa braucht einen Strategiewechsel.


Ja es ist die Doppelmoral der EU (Europäische Union) und der westlichen Politik (des Westens), die hier gleichzeitig mit der von Lukaschenko angeordneten und zu verurteilenden Flugzeugentführung zu nennen sind.
Aber der Westen hat es vorgemacht, wie man etwas Abscheuliches tut und dann dafür "gute Gründe" angibt.
Man denke da an den Überfall der USA unter Präsident George W Bush auf den Irak. Hierzu wurden auch Gründe angegeben, die es nicht gab, nämlich die Herstellung von Massenvernichtungswaffen im Irak.
Auch Barack Obama und andere westliche Staaten (auch die EU) haben für ihren Angriff auf Libyen lächerliche Gründe angegeben, die ihr Bombardement auf Muammar al-Gaddafi rechtfertigen sollten.
Bei diesen „Operationen“ wurde nicht nur ein Flugzeug entführt und ein Mensch in „Gefangenschaft“ genommen, nein es starben tausende Menschen!

Fazit:
Der Westen (einschließlich die EU) hat in vielerlei Hinsicht jede Verhältnismäßigkeit der Zusammenhänge (beim Geld - das "fließt" oder wird "ausgeschüttet" und das Wirtschaften - das "brummt" - sowieso) verloren und nimmt so jede Gelegenheit wahr, davon abzulenken und darüber hinwegzutäuschen.
Zusätzlicher Hinweis:
Fachlich psychologisch beurteilt sind Ablenken oder Täuschen, Formen der Verschleierungen hinter denen sich Lügen oder Verdrängungen verbergen.

Die Europa-Funktionäre (die Europaverfechter), die allein von der EU profitieren, sind schon längst auf das Niveau der ehemaligen DDR-Funktionäre gesunken. Ihre Politik ist eine der persönlichen Interessen (siehe Merkel, von der Leyen), obwohl diese immer auf das "wir" verweisen.
Dabei ist das Verhältnis so: die Funktionäre in der "freiheitlichen Demokratie Europas" schaffen die Probleme allein und "wir" lösen sie dann - gemeinsam.
Beispiel:
Angela Merkel schaffte allein das Flüchtlingsproblem, das wir dann gemeinsam bewältigen sollten. Man erinnere sich an das berühmt-berüchtigte "wir schaffen das .." der Angela Merkel..

Es ist eben Heuchelei auf höchster Stufe und in jahrelanger Übung erworbener Perfektion derer, die nie im wahren Sinne des Wortes produktiv wahren. Davon müssen diese Menschen ablenken und es sind - wie immer - nicht die "normalen" Menschen des Westens, sondern stets ihre „Führer“, die übertreiben, unwahr darstellen und eine Propaganda mit Täuschungen und Lügen vorantreiben.

D.G.W.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren

Seite 1 von 14

 

 




 

Besucherzähler:

993314

   

  

     01.06.2921    981.150

     01.04.2021    966.900

     11.03.2021    963.279

     01.12.2020    949.274 

     01.11.2020    945.560

     01.10.2020    941.180

     01.09.2020    936.510

     01.08.2020    932.060

     01.07.2020    928.406

     01.06.2020    924.494

     01.05.2020    921.215

      01.04.2020    918.562

      01.03.2020    915.750

      01.02.2020    913.700 

      01.01.2020    911.156 

      01.01.2019    858.098

      01.10.2018    843.834